FANDOM


AntorSeemann.jpg

Den gestrandete Seemann Antor findet man im Hafen Megaras, wo er einem von seinem Seeunglück berichtet.

Er eröffnet die Aufgabe "Schiffswrackneuigkeiten".

Was er zu sagen hatBearbeiten

  • "Die Wahrheit ist, dass ich selbst gerade erst angekommen bin. Ich war auf dem Kriegsschiff nach Athen, als das Lied der Sirene meine Besatzung durchdrehen ließ. Führerlos wurde das Schiff an den Felsen zerschmettert. Ich hing mich an eine Planke und wurde irgendwie an Land gespült - zusammen mit jeder Menge anderem Holz und großen Teilen der Ladung, welche aus Waffen und Gold bestand."
  • "Das Schiff war mit Gold und Waffen beladen und sollte nach Athen. Die zerbrochenen Kisten gehören nun Poseidon, aber einige wurden an Land gespült."
  • "Ich wäre ja zum Strand zurückgekehrt, aber seltsame und gefährliche Kreaturen streunen über den Sand. Ich entkam so gerade mit dem Leben."
  • "Wir wurden in einer Grotte an der Halkion-Küste an Land gespült, welche in Richtung Delphi liegt."
  • "Alte Seemänner erzählen Geschichten von Sirenen, die mit wunderschönem Gesang die Seemänner betören, wenn die Schiffe vorbei fahren. Sobald die Schiffe an den Felsen zerbrechen erfreuen sie sich an den Knochen der Seeleute. Aber ich hätte nie gedacht, dass diese Geschichten mehr wären als altes Seemannsgarn."
  • "Die Halkion-Küste liegt zwischen Megara und Delphi, aber wenn du nach diesen suchen willst ... die kann man nicht einfach so sehen."


Nach erfüllen der Aufgabe:

  • "Du hast also die Kisten von dem Schiffswrack gefunden? Ich bin beeindruckt. Da du es überlebt hast, würde ich sagen, du hast sie dir verdient."
  • "Viel Glück, Reisender."

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki